My-Gardasee StartseiteUrlaub in Italien: Infos, Wissenswertes und SehenswürdigkeitenDer GardaseeVorstellung der Ferienorte am GardaseeTipps für die Reise zum GardaseeVeranstaltungen in der Gardasee-RegionFerienhäuser am Gardasee

UNTERKUNFT SUCHE

Reisebeginn:
Reisedauer:
Personen:
[Detailsuche]

FERIENHÄUSER

Ferienhäuser am Gardasee
Finden Sie Ihr Wunschferien-haus am Gardasee mehr

FERIENWOHNUNGEN

Ferien- wohnungen
am Gardasee

Sie möchten lieber eine Ferienwohnung mieten? Hier werden Sie fündig. mehr

GARDASEE WETTER

Aktuelle Messung:
12.05.2016 - 16:30 Uhr

    
17°C

Windgeschwindigkeit: 11 Km/h
Luftfeuchtigkeit: 63%
mehr Gardasee Wetter

 

TOSCOLANO-MADERNO: GESCHICHTSTRÄCHTIGER URLAUBSORT

Die Gemeinde Toscolano-Maderno besteht eigentlich aus zwei Orten, die sich im Jahr 1928 zusammengeschlossen haben.

Im Mittelalter hatten die beiden Orten eine grosse politische und wirtschftliche Bedeutung, sie waren lange Jahre das Zentrum des Westufers des Gardasees. Im 14. Jahrhundert lief ihnen allerdings der Ort Saló den Rang ab. Heute sind sie immerhin das geografische Zentrum des Westufers. Die Autofähre, die täglich nach Torri del Benaco am Ostufer übersetzt, startet hier.

Die Herzöge von Mantua hatten noch im 17. und 18. Jahrhundert ihre Sommerresidenz in Toscolano-Maderno, sie hielten sich immer im Gonzaga-Palast oder in der Villa del Seraglio auf. Zahlreiche andere Palazzi, Denkmäler und andere Bauwerke bezeugen den einstigen Reichtum und Einfluss des Ortes.

Auch ein wirtschaftliches Zentrum war Toscolano-Maderno: Hier wurde vom 14. Jahrhundert bis in die 1960er Jahre Papier hergestellt. In den Anfängen lieferten die Manufakturen ihr edles Papier unter anderem an den Dogen von Venedig und an das spanische Königshaus, die darauf offizielle Dokumente anfertigten. Heute können die Ruinen der Papierfabriken, der Druckereien und Mühlen im Tal des Toscolano-Flusses besichtigt werden. Ein schöner Spaziergang führt durch das Tal, in dem Zypressen und Olivenbäume wachsen und Efeu rostige Eisentore überwächst.

Im Papiermuseum in der ehemaligen Fabrik „Maria Inferiore“ können Interessierte sich über die für die Region wichtige Industrie informieren. Man erfährt unter anderem, dass im Tal bis in die 1950er Jahre auch Papiergeld gedruckt wurde.

Toscolano-Maderno liegt auf einer Landzunge direkt am Gardasee. Ein Strand von 4000 Quadratmetern mit sehr guter Infrastruktur lädt zum Baden ein. Maderno verfügt zudem über eine lebendige Strandpromenade mit schönen Villen und Parks.

KARTE VON TOSCOLANO-MADERNO


 

EMPFEHLUNGEN


ORTE AM GARDASEE