My-Gardasee StartseiteUrlaub in Italien: Infos, Wissenswertes und SehenswürdigkeitenDer GardaseeVorstellung der Ferienorte am GardaseeTipps für die Reise zum GardaseeVeranstaltungen in der Gardasee-RegionFerienhäuser am Gardasee

UNTERKUNFT SUCHE

Reisebeginn:
Reisedauer:
Personen:
[Detailsuche]

FERIENHÄUSER

Ferienhäuser am Gardasee
Finden Sie Ihr Wunschferien-haus am Gardasee mehr

FERIENWOHNUNGEN

Ferien- wohnungen
am Gardasee

Sie möchten lieber eine Ferienwohnung mieten? Hier werden Sie fündig. mehr

GARDASEE WETTER

Aktuelle Messung:
12.05.2016 - 16:30 Uhr

    
17°C

Windgeschwindigkeit: 11 Km/h
Luftfeuchtigkeit: 63%
mehr Gardasee Wetter

 

URLAUB IN ITALIEN: LA DOLCE VITA

Italien war schon für den deutschen Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe "das Land, wo die Zitronen blühen". Heute ist es eines der beliebtesten Reiseländer. Vor allem Dank seiner großartigen Landschaft, dem angenehm mediterranen Klima und der kulturellen und geschichtlichen Zeugnisse aus über 3 Jahrtausenden bietet das südeuropäische Land ein interessantes Ziel für Millionen von Reisenden.

Italien war seit der Steinzeit besiedelt. Erste bedeutende Kultur war die der Etrusker im Gebiet Latium um Rom, das im 6. Jahrhundert der Legende nach von den Brüdern Romulus und Remus gegründet wurde. Das römische Volk regierte daraufhin im Gebiet des heutigen Italiens und weit darüber hinaus für über 1000 Jahre. Danach führten die Goteneinfälle und Völkerwanderung für deren Niedergang. Daraufhin herrschten die Langobarden, deren Reich 774 von Karl dem Großen vernichtet wurde. In Rom entstand durch die Schenkung des Franken Pippin der Kirchenstaat. In der Folgezeit wurden die Provinzen Italiens unter den verschiedensten Völkern aufgeteilt. Die Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation herrschten ebenso wie die Normannen oder Byzanz. Im Mittelalter folgte der Aufstieg von Städten wie Venedig, Florenz, Mailand oder Siena, in denen unter den reichen Kaufleuten wie Medici, Sforza Este blühende Metropolen entstanden. Das eigentliche Land Italien entstand jedoch erst im 19. Jahrhundert.

Die auch kunsthistorisch bedeutendste Stadt Italiens ist mit Sicherheit die Hauptstadt Rom, in der schon der Vatikanstaat mit Petersdom und Lateranpalast ein besonderes Ziel bietet. Aber auch das Kolusseum, Forum Romanum, Pantheon, Thermen und Triumphbögen aus römischer Zeit bieten dem Besucher reichlich Gelegenheit in die Geschichte einzutauchen. Und Fontana di Trevi, die Spanische Treppe und Piazza Navona lassen das Barock auleben.
In Mailand hat der Reisende die Gelgenheit die berühmte Scala und den Mailänder Dom zu sehen.

Florenz bietet Michelangelos David-Statue, die Brücke Ponte Veccio, den Kommunalpalast Palazzo Veccio sowie die Kunstschätze der Medici.
Überall auf der Welt bekannt sind auch die Kanäle der Lagunenstadt Venedig, in der auch der Dom San Marco samt Markusplatz und der Dogenpalast die Besucher begeistern.

Pisa und sein Schiefer Turm, die Geschlechtertürme von San Gimignano, die steinzeitlichen Felszeichnungen im Camonica-Tal, Vicenzas Villen vom Baumeister Palladio, Ravennas Zeugnisse des spätrömischen und ostgotischen Reichs, Sienas Stadtmauer und die Veranstaltung "Palio", Neapel und das naheliegende zerstörte Pompeji, Castel del Monte, das Schloss von Friedrich II. in Apulien oder die Trulli von Alberobello - Italien bietet so viele lohnenswerte Ziele, das es unmöglich wäre, sie alle aufzuzählen.
 

EMPFEHLUNGEN


RUBRIKEN

Italien-Info
Der Gardasee
Ferienorte
Reisetipps
Gardasee Wetter
Karte